16. Dezember 2012

Iran: «Patriot»-Stationierung in Türkei Prolog für «Weltkrieg»

Teheran (dpa) - Der Iran hat vor einem neuen «Weltkrieg» gewarnt. Hintergrund ist die Stationierung von «Patriot»-Flugabwehrraketen der Nato an der türkisch-syrischen Grenze. Mit diesem Plan bereite der Westen einen weiteren Weltkrieg vor, der für Europa selbst gefährlich würde. Das sagte Irans Generalstabschef Hassan Firusabadi nach Angaben der Nachrichtenagentur ISNA. Die Raketen erhöhten nicht die Sicherheit, sondern die Spannungen. Deshalb müssten die Türkei, die USA und Europa die Pläne stoppen, bevor eine Feuer ausbreche, das keiner mehr löschen könne.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil