30. Juli 2017

Iran will sich nicht von Trump provozieren lassen

Teheran (dpa) - Der Iran will sich im Atomstreit nicht von US-Präsident Donald Trump provozieren lassen. Trump wolle den Iran solange provozieren, bis das Land selbst aus dem Wiener Atomabkommen aussteige, sagte der iranische Außenminister Mohammed-Dschawad Sarif. «Dieses Geschenk werden wir Trump aber nicht machen», sagte Sarif der Tageszeitung «Iran» weiter. Nach Einschätzung des iranischen Chefdiplomaten kann Trump alleine den auch von fünf anderen Staaten - China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Russland - verifizierten Atomdeal nicht einfach annullieren, wie er es wolle.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil