14. November 2013

Irland und Spanien können Euro-Rettungsschirm verlassen

Brüssel (dpa) - Irland und Spanien können den Rettungsschirm hinter sich lassen und damit als erste Euro-Krisenländer finanziell wieder auf eigenen Füßen stehen. Die Eurogruppe gab grünes Licht für den Ausstieg. «Das ist ein guter Tag für Irland und Spanien, es ist ein guter Tag für Europa», sagte EU-Währungskommissar Olli Rehn in Brüssel nach Beratungen mit den Euro-Finanzministern. Das Programm für Irland läuft im Dezember aus, das spanische Programm für marode Banken im Januar 2014.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil