22. September 2013

Islamisten harren in Einkaufszentrum in Nairobi aus - Fast 40 Tote

Nairobi (dpa) - Mehr als zwölf Stunden nach Beginn des Überfalls auf ein Einkaufszentrum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi harren Angreifer noch immer mit Geiseln in dem Gebäude aus. Die Polizei mahnte zu Ruhe und forderte die Bevölkerung auf, dem Kaufhaus fernzubleiben. Mindestens 18 maskierte Täter waren gestern in das exklusive Westgate-Einkaufszentrum eingedrungen und hatten um sich geschossen. Der Regierung zufolge wurden mindestens 39 Menschen getötet. Präsident Uhuru Kenyatta in einer TV-Ansprache an, die Täter zu jagen, wohin sie auch rennen. Zu dem Angriff bekannten sich die islamistischen Al-Shabaab-Milizen aus Somalia.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil