28. Juli 2017

Israel beschränkt erneut Zutritt zum Tempelberg für Muslime

Jerusalem (dpa) - Israel hat aus Sorge vor neuer Gewalt erneut den Zugang von Muslimen zum Tempelberg beschränkt. Nur Männer über 50 und Frauen dürften die heilige Stätte betreten. Als Grund heißt es von der Polizei, es gebe Hinweise, das es heute Unruhen und Demonstrationen geben werde. Einige Straßen in der Altstadt sollen gesperrt werden. Am Abend waren Menschen, die über Nacht in der Al-Aksa-Moschee bleiben und heute an Demonstrationen auf dem Tempelberg teilnehmen wollten, von dort entfernt worden. Nach Konfrontationen gab es mehrere Festnahmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil