20. Mai 2015

Israel ordnet getrennte Busse für Palästinenser an

Tel Aviv (dpa) - Palästinenser aus dem Westjordanland dürfen nicht mehr in denselben Bussen fahren wie Israelis. Das hat das Verteidigungsministerium angeordnet, berichten israelische Medien. Die Vorschriften sollten zunächst für drei Monate gelten. Palästinensische Arbeiter mit Reisegenehmigungen müssten bei der Rückkehr aus Israel in das Westjordanland nun außerdem dieselbe Militärsperre passieren wie bei der Ausfahrt. Menschenrechtler wollen die Anweisungen vor dem Höchsten Gericht in Jerusalem anfechten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil