13. Januar 2013

Israel räumt Protestcamp auf Bauplatz für geplante Siedlung

Tel Aviv (dpa) - Israelische Sicherheitskräfte haben in der Nacht ein palästinensisches Protestcamp im Westjordanland geräumt. Rund 250 palästinensische Aktivsten seien auf Anordnung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu von dem sogenannten E1-Gelände zwischen Jerusalem und der Siedlung Maale Admumim weggebracht worden oder hätten es freiwillig verlassen. Das berichtet die «Jerusalem Post» auf ihrer Internetseite. Sie hatten dort ein Zeltlager errichtet, um gegen den geplanten Bau einer jüdischen Siedlung zu protestieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil