19. Juni 2014

Israel setzt Hamas nach Teenager-Entführung unter Druck

Ramallah (dpa) - Eine Woche nach der Entführung von drei jüdischen Jugendlichen im Westjordanland geht Israel weiter massiv gegen die Hamas vor. Bei Razzien im Rahmen der Operation «Bruders Hüter» nahm die Armee nach eigenen Angaben weitere 30 Palästinenser fest. Insgesamt wurden bislang nach Militärangaben 280 Palästinenser inhaftiert, davon 200 Mitglieder der radikalislamischen Hamas. Nach Angaben palästinensischer Menschenrechtler durchsuchten Soldaten bislang etwa 12 000 Häuser. Dabei habe die Armee viel Sachschaden angerichtet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil