06. Juni 2012

Israel will 551 neue Häuser im Westjordanland bauen

Jerusalem (dpa) - Israel will nach Angaben seines Wohnungsbauministeriums 551 neue Wohnungen im Westjordanland bauen. Diese sollen zusätzlich zu den rund 300 neuen Häusern in der Siedlung Beit El entstehen, die Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zuvor angekündigt hatte. Die Mitteilung des Ministeriums kam wenige Stunden, nachdem ein Vorstoß ultrarechter israelischer Abgeordneter zur Legalisierung nicht genehmigter Siedlungen im Westjordanland gescheitert war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil