14. August 2013

Israelis und Palästinenser nehmen direkte Friedensgespräche auf

Jerusalem (dpa) - Sie reden wieder miteinander: Zum ersten Mal seit drei Jahren haben Israel und die Palästinenser in Jerusalem direkte Friedensgespräche aufgenommen. Überschattet werden die Verhandlungen von neuer Gewalt und dem eskalierenden Streit um den israelischen Siedlungsausbau. Israels Wohnungsbauminister Uri Ariel kündigte an, man werde die Bautätigkeit noch verstärken. Die Palästinenser haben für diesen Fall mit einem Abbruch der Gespräche gedroht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil