16. November 2016

Italien: Erdbebenschäden bei mehr als sieben Milliarden Euro

Rom (dpa) - Allein das Erdbeben Ende August mit fast 300 Toten in Italien hat Schäden von mehr als sieben Milliarden Euro angerichtet. Italien habe nun bei der Europäischen Union Hilfe aus dem Solidaritätsfonds beantragt, teilte der Zivilschutz in Rom mit. In die Berechnung sind noch nicht die Schäden von den folgenden schweren Erdbeben im Oktober eingegangen, bei denen viele Ortschaften vor allem in den Marken und in Umbrien komplett zerstört wurden. Italien hatte schon bei mehreren Erdbeben zuvor die Hilfe aus dem europäischen Solidaritätsfonds beansprucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil