06. Juni 2014

Italienische Marine rettet mehr als 2500 Flüchtlinge im Mittelmeer

Rom (dpa) - Die italienische Marine hat nach eigenen Angaben innerhalb von 24 Stunden mehr als 2500 Migranten im Mittelmeer gerettet. Insgesamt seien 17 Flüchtlingsboote aufgebracht worden, teilte die Marine mit. Damit handelt es sich um eine der größten Flüchtlingswellen, seit Rom die Überwachung des Mittelmeerraumes verstärkt hat. Anlass war ein schweres Unglück im vergangenen Oktober, bei dem mehr als 400 Flüchtlinge vor Lampedusa ums Leben kamen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil