09. Dezember 2012

Italiens Regierungschef Monti kündigt baldigen Rücktritt an

Rom (dpa) - Italiens Ministerpräsident Mario Monti will nach einem Vertrauensverlust seiner Regierung zurücktreten. Das teilte das Präsidialamt in Rom nach einem Krisentreffen von Staatschef Giorgio Napolitano mit Monti mit. Zuvor hatte die Partei des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi Monti im Parlament die Unterstützung entzogen. Berlusconi hatte gestern bestätigt, dass er erneut in das Rennen um das Amt des Regierungschef geht. Berlusconis zerstrittene Partei liegt in Umfragen nur noch an dritter Stelle.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil