14. September 2017

Jan Ullrich wegen Alkohol-Fahrt zu Bewährungsstrafe verurteilt

Weinfelden (dpa) - Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich ist in der Schweiz zu 21 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden, nachdem er in betrunkenem Zustand einen Autounfall verursacht hatte. Das entschied das Schweizer Bezirksgericht Weinfelden. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten nur 17 Monate gefordert. Ullrich habe die Verkehrsregeln vorsätzlich grob verletzt und habe in fahrunfähigem Zustand hinter dem Steuer gesessen, so das Gericht. Bei einer Fahrt 2014 mit 1,8 Promille und Valium im Blut rammte Ullrich mit überhöhter Geschwindigkeit zwei Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil