07. Dezember 2012

Japan ordnet für Notfall Abschuss von Nordkoreas Rakete an

Tokio (dpa) - Japan bereitet sich mit Hochdruck auf den angekündigten Raketenstart durch das benachbarte Nordkorea vor. Verteidigungsminister Satashi Morimoto erteilte den Befehl, die Rakete zu zerstören, sollte sie auf japanisches Territorium zu fallen drohen. Inzwischen wurden in der südlichen Inselprovinz Okinawa «Patriot»-Abfangraketen in Stellung gebracht. Während Nordkorea vom Start einer Satelliten-Trägerrakete spricht, geht Japan davon aus, dass erneut die Technologie für Interkontinentalraketen getestet werden soll.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil