28. Dezember 2012

Japan will Atomausstieg überdenken

Tokio (dpa) - Japans neue Regierung rückt vom Atomausstieg ab. Der bis 2040 geplante schrittweise Ausstieg aus der Atomkraft müsse überdacht werden, sagte der neue Wirtschafts- und Industrieminister kurz nach seinem Amtsantritt. Die Liberaldemokratische Partei hatte die Parlamentswahlen am 16. Dezember klar gewonnen. Sie gilt als Partei der Atombefürworter, trotz des großen Widerstands in der Bevölkerung. Nach der Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 hatte die damals regierende Demokratische Partei alle Reaktoren in Japan herunterfahren lassen und den Atomausstieg geplant.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil