13. Juni 2014

Jeder zehnte Gymnasiast scheitert vor dem Abitur

Berlin (dpa) - Jeder zehnte Schüler auf dem Gymnasium verlässt die Schule ohne Abitur. Das steht im Nationalen Bildungsbericht. Während das Gymnasium im Laufe der Jahrgangsstufen 5 bis 9 durch Abbrüche oder Wechsel auf andere Schulen zehn Prozent seiner Schüler verliert, nehmen gleichzeitig die Schülerzahlen an den anderen Schulformen zu. Der Bericht «Bildung in Deutschland 2014» einer Wissenschaftlergruppe wurde in Berlin von der Kultusministerkonferenz vorgestellt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil