13. Juni 2014

Jeder zehnte Gymnasiast scheitert vor dem Abitur

Berlin (dpa) - Jeder zehnte Schüler auf dem Gymnasium verlässt die Schule ohne Abitur. Das steht im Nationalen Bildungsbericht. Während das Gymnasium im Laufe der Jahrgangsstufen 5 bis 9 durch Abbrüche oder Wechsel auf andere Schulen zehn Prozent seiner Schüler verliert, nehmen gleichzeitig die Schülerzahlen an den anderen Schulformen zu. Der Bericht «Bildung in Deutschland 2014» einer Wissenschaftlergruppe wurde in Berlin von der Kultusministerkonferenz vorgestellt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil