19. Juni 2015

Jens Spahn soll Staatssekretär im Bundesfinanzministerium werden

Berlin (dpa) - Der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn soll nach dpa-Informationen neuer Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfinanzministerium werden. Das verlautete in Berlin aus Koalitionskreisen. Der 35-jährige Spahn folgt Steffen Kampeter nach, der neuer Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände wird. Der 52-Jährige soll dort am 24. Juni zum Nachfolger von Reinhard Göhner gewählt werden. Spahn ist CDU-Präsidiumsmitglied und gilt als einer der profilierten jüngeren CDU-Politiker.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil