16. Januar 2013

Jermaine Jackson vermisst Lächeln seines Bruders Michael

Frankfurt (dpa) - Dem Musiker Jermaine Jackson fehlt am meisten das «wunderschöne Lächeln» seines gestorbenen Bruders Michael. «Wir sind immer noch bei der Trauerarbeit, wir vermissen Michael genau so wie die Fans», sagte der 58-jährige Sänger in einem Interview der «Frankfurter Rundschau». Die neue Tour der Jackson-Brüder, die einst mit Michael als Jackson Five Furore machten, habe daher auch etwas Heilendes. Es gebe Bilder von ihm zu sehen, und auch einige seiner Solo-Hits, sagte der Bruder. Michael Jackson starb 2009, nachdem sein Leibarzt ihm ein Narkosepräparat als Schlafmittel gegeben hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil