22. Juni 2014

Jerome Boateng droht wegen Hüftblessur Zwangspause bei WM

Fortaleza (dpa) - Nach seiner Hüftblessur aus dem Spiel gegen Ghana droht dem deutschen Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng eine Zwangspause bei der WM. «Er hat einen Schlag auf die Hüfte bekommen, der Muskel hat zugemacht», sagte Bundestrainer Joachim Löw nach dem 2:2 gegen die Afrikaner der ARD. Boateng war wegen der Probleme zur Halbzeit in der Kabine geblieben, für ihn kam Shkodran Mustafi in die Partie. Auch Thomas Müller beendete die Partie angeschlagen. Der Torjäger blutete nach einem Kopfballduell an der Augenbraue. «Ich glaube nicht, dass es genäht werden muss», sagte Löw.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil