09. Dezember 2017

Jerusalem-Streit: Ein Toter und mindestens 760 Verletzte

Jerusalem (dpa) - Aufruhr im Heiligen Land: Nach der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA ist bei Unruhen in Jerusalem und den Palästinensergebieten ein Mann getötet worden. Mindestens 760 Menschen wurden verletzt. Am Abend schlug eine Rakete aus dem Gazastreifen in der Stadt Sderot im Süden Israels ein. Israel hatte zuvor einen Stützpunkt und ein Waffenlager der Hamas im Gazastreifen angegriffen. Im UN-Sicherheitsrat mussten die USA massive Kritik aller 14 anderen Mitglieder des Gremiums einstecken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil