06. Juni 2012

Jetzt 26 Erdbebenopfer in Italien - Neues Beben an Adria

Rom (dpa) - Die Zahl der Bebenopfer nach mehreren folgenschweren Erdstößen in Nordostitalien ist auf 26 angestiegen. Eine 65-jährige Frau, die nach dem Erdbeben vom 29. Mai aus den Trümmern ihres Hauses bei Modena geborgen worden war, erlag ihren Verletzungen, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Am Morgen kam es vor der Küste von Ravenna in der Adria zu einem erneuten Erdbeben der Stärke 4,5. Es richtete keine größeren Schäden an. Die Reihe von Erdstößen in der Emilia Romagna mit Hunderten von Nachbeben seit dem 20. Mai hat 400 Menschen verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil