14. Mai 2013

Jolie lässt Brüste wegen Krebsgen entfernen: «Richtige Entscheidung»

New York (dpa) - Vielen gilt Angelina Jolie als Inbegriff der weiblichen Schönheit. Nun hat sich die Schauspielerin aus Angst vor Krebs beide Brüste entfernen lassen. Sie trage einen Gendefekt in sich und sei deshalb anfällig für eine Krebserkrankung. Inzwischen seien ihre Brüste mit Hilfe von Implantaten rekonstruiert worden, schreibt Jolie in einem Beitrag für die «New York Times». Sie fühle sich nicht weniger als Frau, schreibt der Hollywood-Star, dessen Mutter mit 56 Jahren an Krebs gestorben war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil