22. Oktober 2012

Jordanischer Soldat an syrischer Grenze getötet

Amman (dpa) - Ein jordanischer Soldat ist am frühen Montagmorgen bei einem Schusswechsel mit Bewaffneten an der syrischen Grenze getötet worden. Nach Angaben aus jordanischen Sicherheitskreisen, lieferten sich Grenzsoldaten und eine Gruppe von 16 Bewaffneten, die nach Jordanien eindringen wollten, ein Feuergefecht.

Dabei seien vier der Bewaffneten ums Leben gekommen. Die anderen zwölf hätten sich nach Syrien zurückgezogen. Am Montag war zunächst unklar, ob es sich bei den Bewaffneten um Syrer oder Jordanier gehandelt hatte. Die rund 370 Kilometer lange Grenze zwischen Jordanien und Syrien wird häufig von Schmugglern zum Transport von Drogen, Waffen oder Kämpfern genutzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil