06. April 2017

Jugendamtsmitarbeiterin wegen Tod eines Kindes vor Gericht

Medebach (dpa) - Nach dem Hungertod eines Zweijährigen im Sauerland beginnt am Vormittag vor dem Amtsgericht Medebach der Prozess gegen eine Mitarbeiterin des Jugendamtes. Die Anklage wirft ihr fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vor. Der kleine Anakin war im Februar 2014 aufgrund extremer Unterversorgung gestorben, seine neun Monate alte Schwester konnte gerettet werden. Die Staatsanwaltschaft wirft der Angeklagten vor, sich nicht in kurzen Abständen vom Wohl der Kinder überzeugt zu haben. Die Kindeswohlgefährdung sei ihr ausdrücklich von dem vorher zuständigen Jugendamt mitgeteilt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil