30. April 2013

Julia Timoschenko erfreut über Straßburger Urteil

Kiew (dpa) - Die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko ist erfreut über das Urteil des Europäischen Gerichtshofs in Straßburg. Der Menschenrechtsgerichtshof habe sie faktisch als politische Gefangene anerkannt, ließ die Oppositionsführerin mitteilen. Obwohl sie noch in Haft sitze, sei sie nach dem Urteil des Gerichts nun moralisch frei. Die Richter urteilten, die Inhaftierung Timoschenkos sei willkürlich. Die Ex-Regierungschefin sitzt eine siebenjährige Haftstrafe wegen Amtsmissbrauchs ab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil