09. Mai 2012

Julia Timoschenko in Klinik verlegt - Hungerstreik beendet

Kiew (dpa) - Die in Haft erkrankte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko ist nach einem wochenlangen Nervenkrieg aus ihrem Gefängnis in eine Klinik verlegt worden. Ihren Hungerstreik hat sie beendet. Die geschwächte Oppositionsführerin werde nun mit Wasser und Säften an eine Nahrungsaufnahme gewöhnt, sagte der Neurologe Lutz Harms von der Berliner Klinik Charité. Timoschenko hat nach eigenen Angaben seit dem 20. April aus Protest gegen ihre Behandlung durch die Führung der Ex-Sowjetrepublik keine Nahrung zu sich genommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil