09. Juni 2012

Juncker drängt auf rasche Lösung der spanischen Bankenkrise

Berlin (dpa) - Der Chef der Euro-Gruppe, Jean Claude Juncker, hat sich für eine rasche Lösung der spanischen Bankenkrise ausgesprochen. Juncker betonte zugleich unter Hinweis auf die Konsolidierungsbemühungen der Regierung in Madrid, die Situation in Spanien und Griechenland sei nicht vergleichbar. Spanien habe ein Bankenproblem, Griechenland ein viel breiteres. Der spanische Bankensektor benötigt nach Einschätzung des IWF ein Sicherheitsnetz von knapp 40 Milliarden Euro.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil