03. April 2017

Junge trinkt Ecstasy aus Vaters Flasche: Künstliches Koma

Skive (dpa) - Ein Sechsjähriger hat am Wochenende im Auto seiner Eltern in Dänemark aus Versehen Ecstasy getrunken. Im Krankenhaus musste der Junge in ein künstliches Koma versetzt werden, wie eine Polizei-Sprecherin sagte. Der 30 Jahre alte Vater des Jungen hatte die flüssige Droge in einer Trinkflasche aufbewahrt, die im Wagen herumgelegen hatte. Der Sechsjährige war laut Polizei so schwach, dass er nicht alleine atmen konnte. Er sei inzwischen aus dem Koma aufgewacht. Er trage voraussichtlich keine bleibenden Schäden davon.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil