19. August 2012

Jurist Eckert: FIFA-Boss Blatter muss aufklären - «oder er ist weg»

München (dpa) - Joachim Eckert, seit Mitte Juli Co-Vorsitzender in der Ethik-Kommission der FIFA, hat vom Fußball-Weltverband «komplette Transparenz» gefordert und Präsident Joseph Blatter unter Druck gesetzt. Er dürfe bei seinen Verfahren keine Unterschiede im Ansehen der Person machen, sagte Eckert dem Nachrichtenmagazin «Focus». Für Blatter heiße es: Entweder er klärt jetzt auf, oder er ist weg. Eckert leitet die 6. Strafkammer des Landgerichts München und soll Misswirtschaft und Korruption in der FIFA aufklären.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil