08. September 2012

Juso-Chef will SPD-Kanzlerkandidaten per Urwahl bestimmen

Weimar (dpa) - Der Thüringer Juso-Chef Markus Giebe fordert, den SPD-Kanzlerkandidaten per Urwahl zu bestimmen. Das würde der Partei gut tun und dem Kandidaten eine größere Legitimation geben. Was ihn an der Kür des Kanzlerkandidaten nerve, sei die Festlegung auf die drei Herren Steinmeier, Steinbrück und Gabriel. Parteichef Sigmar Gabriel, Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück gelten als mögliche Herausforderer von Kanzlerin Angela Merkel. Steinmeier und Steinbrück hatten eine Urwahl abgelehnt und auf das Vorschlagsrecht Gabriels verwiesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil