19. Februar 2013

Kabinett entscheidet über Mali-Einsatz der Bundeswehr

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett entscheidet heute über die Beteiligung von bis zu 330 deutschen Soldaten an der Krisenbewältigung im westafrikanischen Mali. Für die geplante EU-Ausbildungsmission will die Regierung bis zu 180 Soldaten bereitstellen. 150 weitere Soldaten sind für den Einsatz von Transport- und Tankflugzeugen vorgesehen. Ein Kampfeinsatz deutscher Soldaten bleibt aber weiter tabu. Bereits am Freitag soll der Bundestag über die beiden Mandatsentwürfe beraten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil