16. Juli 2013

Kältemittelstreit: EU-Kommission gibt Frankreich Schützenhilfe

Brüssel (dpa) - In der Diskussion um ein nur noch eingeschränkt zulässiges Auto-Kältemittel stärkt die EU-Kommission Frankreich den Rücken. Das Vorgehen der französischen Behörden könne mit EU-Recht vereinbar sein, erklärte EU-Industriekommissar Antonio Tajani in einer Stellungnahme. Die Behörden des Nachbarlandes hatten einen Zulassungsstopp für bestimmte Wagentypen des Herstellers Daimler verhängt, die das Kältemittel für die Kühlung weiterhin verwenden. Daimler verweist dagegen auf die Zulassung des Kraftfahrtbundesamtes - diese gelte europaweit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil