20. August 2012

Kämpfe in syrischer Provinz Daraa - Granaten treffen Jordanien

Istanbul (dpa) - Im Kampf gegen die Aufständischen nimmt Syriens Führung auch Ärger mit den Nachbarstaaten in Kauf. Gestern Abend schlugen in Jordanien nahe der Grenze vier Granaten der syrischen Armee ein. Ein fünf Jahre altes Mädchen wurde nach Angaben der Behörden verletzt. Als die Regierung daraufhin den syrischen Botschafter in Amman einbestellte, um zu protestieren, sei dieser nicht erschienen, meldeten Medien. In der syrischen Provinz Daraa, die an Jordanien angrenzt, kam es wieder zu Kämpfen zwischen den Truppen von Präsident Baschar al-Assad und den Regimegegnern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil