14. Juli 2013

Kalenderblatt 2013: 14. Juli

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. Juli:

28. Kalenderwoche

195. Tag des Jahres

Noch 170 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Krebs

Namenstag: Goswin, Kamillus, Roland, Ulrich

HISTORISCHE DATEN

2012 - In der ägyptischen Hafenstadt Alexandria werden beim Einsturz eines elfstöckigen Hauses mindestens 20 Menschen getötet.

2011 - In Argentinien werden zwei Ex-Militärs wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit während der Diktatur zu lebenslanger Haft verurteilt.

2008 - Deutschland hat eine Nationale Akademie. Die Leopoldina in Halle, die älteste naturwissenschaftliche Akademie Europas, erhält diesen bedeutenden Rang.

2003 - Die von der Bundesregierung beschlossene «Beratende Kommission» zur Rückgabe von NS-Raubkunst tritt in Berlin zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen.

1998 - Das Bundesverfassungsgericht weist die Klage von Gegnern der Rechtschreibreform ab und erklärt die Reform für verfassungsgemäß.

1958 - Irakische Offiziere stürzen in einem Staatsstreich die von Großbritannien geschaffene Monarchie. Sie ermorden König Feisal II. und proklamieren die Republik Irak.

1933 - Das «Gesetz gegen die Neubildung der Parteien» macht Deutschland faktisch zum Einparteienstaat.

1922 - In Paris scheitert das Attentat eines Anarchisten auf den französischen Staatspräsidenten Alexandre Millerand.

1683 - Ein großes türkisches Heer unter der Führung des Großwesirs Kara Mustafa beginnt mit der Belagerung Wiens.

AUCH DAS NOCH

1998 - dpa meldet: Für einen wohltätigen Zweck haben Hamburger Bäcker das nach eigenen Angaben «größte Brot der Welt» gebacken. Das Backwerk wiegt 350 Kilogramm und hat einen Durchmesser von 2,90 Metern.

GEBURTSTAGE

1977 - Kronprinzessin Victoria (36), schwedische Thronfolgerin

1974 - Martina Hill (39), deutsche Schauspielerin (Comedyshow «Switch reloaded»)

1958 - Scott Rudin (55), amerikanischer Filmproduzent («No Country for Old Men»)

1953 - Roland Jahn (60), deutscher Journalist, wurde 1983 als Regimegegner aus der DDR ausgewiesen

1913 - Fritz Erler, deutscher Politiker (SPD), gest. 1967

TODESTAGE

1968 - Konstantin Paustowskij, sowjetischer Schriftsteller («Der Beginn eines verschwundenen Zeitalters»), geb. 1892

1958 - Emil Barth, deutscher Schriftsteller («Der Wandelstern»), geb. 1900

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil