14. April 2014

Kampf gegen Kinderpornografie - Union hat noch Änderungswünsche

Berlin (dpa) - Die Union hat Änderungswünsche bei der geplanten Gesetzesverschärfung im Kampf gegen Kinderpornografie. Rechts- und Innenexperten der Unionsfraktion begrüßten den Entwurf von Justizminister Heiko Maas, forderten an einigen Stellen aber weitergehende Regeln. Um schärfer gegen sexuellen Missbrauch und Kinderpornografie vorzugehen, plant Maas etwa eine gesetzliche Klarstellung zu sogenannten Posing-Bildern: also Fotos von nackten Kindern in einer unnatürlich geschlechtsbetonten Pose. Maas will ihre Herstellung, Verbreitung und Besitz unter Strafe stellen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil