01. März 2013

Kampf gegen Krebs: Grünes Licht für Register und mehr Vorsorge

Berlin (dpa) - Mehr Früherkennung und bessere Therapien sollen Fortschritte im Kampf gegen den Krebs in Deutschland bringen. Der Bundesrat billigte in Berlin dazu das Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz. Einheitliche Krebsregister sollen sämtliche Patientendaten erfassen. Ziel ist es, die Behandlungen zu optimieren. Krebs sei nach Herz- Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache hierzulande, sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr. Die Neuregelung schaffe die Voraussetzungen, Therapien für krebskranke Menschen flächendeckend zu optimieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil