11. Oktober 2015

Kanzlerin: Keine Steuererhöhungen im Rahmen der Flüchtlingskrise

Berlin (dpa) - Die hohen Flüchtlingszahlen sollen laut Kanzlerin Angela Merkel nicht zu Steuererhöhungen führen. «Wir können uns freuen, dass wir seit Jahren gut gewirtschaftet haben und unsere Wirtschaftslage zurzeit gut ist», sagte die CDU-Chefin der «Bild». Merkel ging in dem Interview auch auf «Fehlanreize» ein - großzügige Leistungen an Flüchtlinge, die weitere Menschen nach Deutschland locken könnten. Länder wie die Niederlande oder Luxemburg zahlten deutlich weniger, sagte die Bundeskanzlerin. Deshalb wolle die Bundesregierung dazu zurückkehren, in den Erstaufnahmeeinrichtungen wieder überwiegend Sachleistungen zu verteilen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil