23. Juli 2013

Kanzlerin Merkel bei Hochwasseropfern in Fischbeck

Fischbeck (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zu einem Besuch der Hochwasseropfer in Fischbeck im Norden Sachsen-Anhalts eingetroffen. Sie will sich in Gesprächen mit Betroffenen über den Wiederaufbau in der besonders stark betroffenen Region erkundigen. In Fischbeck war im Juni der Elbedeich gebrochen. Dadurch wurden riesige Landstriche überflutet. Der parteilose Bürgermeister von Fischbeck, Bodo Ladwig, forderte Hilfe beim Wiederaufbau und beim Deichbau. Es könne nicht sein, dass ein armes Land wie Sachsen-Anhalt die schlechtesten Deiche habe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil