05. Juni 2012

Kartellamt verfügt Preissenkung für Berliner Wasser

Berlin (dpa) - Das Bundeskartellamt hat niedrigere Preise beim größten deutschen Wasseranbieter verfügt. Die Berliner Wasserbetriebe sollen den Trinkwassertarif demnach in diesem und den nächsten Jahren um gut ein Sechstel senken. Das halbstaatliche Unternehmen habe den Preis missbräuchlich überhöht, so das Kartellamt. Es hatte die Preise in Berlin mit denen in Köln, München und Hamburg verglichen. Ob die Preise in Berlin tatsächlich sinken, werden nun Richter entscheiden: Die Wasserbetriebe wollen gegen die Verfügung klagen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil