24. Oktober 2017

Kassiererin wird mit Telefontrick um 3500 Euro betrogen

Achern (dpa) - Eine Kassierin ist in Baden-Württemberg mit einem Telefontrick um 3500 Euro gebracht worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Unbekannter die Frau angerufen und sich als Mitarbeiter der Supermarkt-Zentrale ausgegeben. Er gab demnach an, dass die Geschenkkarten eines App-Stores gesperrt werden müssten. Dazu sollte die Angestellte sieben entsprechende Karten mit einem jeweiligen Guthaben von 500 Euro über die Kasse ziehen und dem angeblichen Kollegen den freigerubbelten Kartencode nennen - was sie tat. Wie sich wenig später herausstellte, wurde die Frau Opfer eines Betrugs.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil