10. Oktober 2017

Katalonien: Zeitspiel der Separatisten

Barcelona (dpa) - Die Separatisten in Katalonien spielen weiter auf Zeit. Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont forderte zwar im Regionalparlament in Barcelona die Unabhängigkeit von Spanien. Er legte die Abspaltung aber sofort wieder «für einige Wochen» auf Eis, um den von der Zentralregierung in Madrid bisher verweigerten Dialog doch noch zu erzwingen. Die Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy werde das Angebot aber erneut zurückweisen, berichtete der TV-Sender «La Sexta» unter Berufung auf Sprecher der Regierung.

Barcelona (dpa) - Die Separatisten in Katalonien spielen weiter auf Zeit. Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont forderte zwar im Regionalparlament in Barcelona die Unabhängigkeit von Spanien. Er legte die Abspaltung aber sofort wieder «für einige Wochen» auf Eis, um den von der Zentralregierung in Madrid bisher verweigerten Dialog doch noch zu erzwingen. Die Regierung von
Ministerpräsident Mariano Rajoy werde das Angebot aber erneut zurückweisen, berichtete der TV-Sender «La Sexta» unter Berufung auf Sprecher der Regierung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil