14. September 2013

Katastrophenhelfern fehlen Spendengelder für Syrien-Flüchtlinge

Nürnberg (dpa) - Das sinkende Spendenaufkommen erschwert deutschen Katastrophenhelfern nach eigenen Angaben zunehmend die Hilfe für syrische Flüchtlinge. Im vergangenen Jahr seien bei den zehn Hilfsorganisationen der Aktion «Deutschland hilft» nur noch rund sechs Millionen Euro an Spenden aus der Bevölkerung eingegangen, sagte Geschäftsführerin Manuela Roßbach der dpa zum Start einer Informationskampagne, die heute in Nürnberg beginnt.  Viele Bundesbürger seien wegen des Krieges in Syrien verunsichert, und das bremse ihre Spendenbereitschaft, vermutet Roßbach.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil