19. April 2012

Kauder: «Islam gehört nicht zu Deutschland»

Berlin (dpa) - Unmittelbar vor der Islamkonferenz heute hat Unionsfraktionschef Volker Kauder erneut der Aussage des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff widersprochen, der Islam sei ein Teil Deutschlands. Der Islam sei nicht Teil unserer Tradition und Identität in Deutschland und gehöre somit nicht zu Deutschland. Das sagte Kauder der «Passauer Neuen Presse». Muslime gehörten aber sehr wohl zu Deutschland. Sie würden selbstverständlich als Staatsbürger die vollen Rechte genießen. Er wiederholte damit seine Position, die er schon vor einem Jahr in der selben Zeitung geäußert hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil