26. September 2013

Kauder: Kein Abrücken vom Nein zu Steuererhöhungen

Berlin (dpa) - Die Union rückt nach Worten ihres Bundestags-Fraktionschefs Volker Kauder auch mit Blick auf kommende Koalitionsgespräche nicht von ihrem Nein zu Steuererhöhungen ab. «Grundlage für alle Gespräche ist das Regierungsprogramm von CDU und CSU und nichts anderes», sagte der CDU-Politiker der dpa. Dort seien Steuererhöhungen aus gutem Grund ausgeschlossen. «Es gibt überhaupt keinen Grund, bevor Koalitionsverhandlungen begonnen haben, eigene Positionen zu räumen.» Die Unionsparteien könnten «mit Ruhe und Gelassenheit» in Gespräche mit SPD oder Grünen gehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil