29. September 2013

Kauder erwartet schwierige Verhandlungen mit der SPD

Berlin (dpa) - Unionsfraktionschef Volker Kauder hat vor einem zu großen Entgegenkommen seiner Partei in Koalitionsgesprächen mit der SPD gewarnt. Ausgangspunkt für die Verhandlungen sei das Regierungsprogramm. Die SPD sei nicht der Wahlsieger, sagte Kauder der «Welt am Sonntag». Der Unions-Politiker begrüßte den einmütigen Beschlusse eines SPD-Parteikonvents für Sondierungsgespräche mit der Union. «Die Entscheidung der SPD ist ein Zeichen der Vernunft.» Er erwarte allerdings schwierige Verhandlungen mit den Sozialdemokraten.

Berlin (dpa) - Unionsfraktionschef Volker Kauder hat vor einem zu großen Entgegenkommen seiner Partei in Koalitionsgesprächen mit der SPD gewarnt. Ausgangspunkt für die Verhandlungen sei das
Regierungsprogramm. Die SPD sei nicht der Wahlsieger, sagte Kauder der «Welt am Sonntag». Der Unions-Politiker begrüßte den einmütigen Beschlusse eines SPD-Parteikonvents für Sondierungsgespräche mit der Union. «Die Entscheidung der SPD ist ein Zeichen der Vernunft.» Er erwarte allerdings schwierige Verhandlungen mit den Sozialdemokraten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil