22. August 2012

Kauder verteidigt Ehrensoldregelung für Bundespräsidenten

Berlin (dpa) - Unionsfraktionschef Volker Kauder hat die geplante Anhebung der Bezüge des Bundespräsidenten und des Ehrensoldes für Altpräsidenten wie Christian Wulff verteidigt. Die Ehrensold-Regelung sei «richtig und angemessen» und stehe im Zusammenhang mit der allgemeinen Erhöhung der Beamtenbezüge. Das sagte Kauder der «Passauer Neuen Presse». SPD-Haushaltspolitiker Carsten Schneider, kritisierte dagegen die Gleichbehandlung bei der Amtsausstattung Wulffs mit den anderen Altbundespräsidenten in der «Leipziger Volkszeitung» als nicht akzeptabel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil