23. Oktober 2012

Kauder will Koalitionsstreitigkeiten beenden

Berlin (dpa) - Unionsfraktionschef Volker Kauder hat sich bei CDU und CSU für Kompromisse mit der FDP bei strittigen Punkten wie Rente, Betreuungsgeld und Mindestlohn eingesetzt. Es bestehe bester Wille, beim Koalitionsausschuss Anfang November alle offenen Fragen abzuräumen, sagte Kauder in einer Fraktionssitzung. Vereinzelt äußerten Abgeordnete den Angaben zufolge die Sorge, dass etwa mit der FDP-Forderung nach Abschaffung der Praxisgebühr ein Instrument der Selbstbeteiligung der Bürger an Gesundheitskosten wegfallen könnte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil