18. August 2012

Keine Ausschreitungen bei Demonstration gegen Pro Deutschland

Berlin (dpa) - Die Demonstration gegen einen Aufzug der rechtspopulistischen Splitterpartei Pro Deutschland in Berlin ist bisher friedlich verlaufen. Den rund 100 Teilnehmern aus Parteien, Gewerkschaften und linken Gruppen standen vor einer Moschee etwa 70 Pro-Deutschland-Anhänger gegenüber. Sie hielten Mohammed-Karikaturen hoch und zeigten Schilder mit durchgestrichenen Moscheen. Berlins Innensenator Frank Henkel sagte vor der Moschee, die Hauptstadt reagiere besonnen auf die Demonstrationen von Pro Deutschland.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil