24. Juli 2013

Keine Einigung im Prozess um rauchenden Mieter

Düsseldorf (dpa) - Im Düsseldorfer Prozess um den fristlosen Rauswurf eines rauchenden Mieters haben sich die Parteien nicht auf einen Kompromiss einigen können. Das Gericht will daher in einer Woche eine Entscheidung verkünden. Dem 74-jährigen Mieter war nach 40 Jahren die Kündigung für seine Mietwohnung sowie eine Räumungsklage zugestellt worden. Der Rauch aus seiner Wohnung belästige die Hausnachbarn unzumutbar, argumentiert die Vermieterin. Der Mieter bestreitet die Belästigung. Er vermutet, dass seine Wohnung in lukrativen Büroraum umgewandelt werden soll. dp zer

Düsseldorf (dpa) - Im Düsseldorfer Prozess um den fristlosen Rauswurf eines rauchenden Mieters haben sich die Parteien nicht auf einen Kompromiss einigen können. Das Gericht will daher in einer Woche eine Entscheidung verkünden. Dem 74-jährigen Mieter war nach 40 Jahren die Kündigung für seine Mietwohnung sowie eine Räumungsklage zugestellt worden. Der Rauch aus seiner Wohnung belästige die Hausnachbarn unzumutbar, argumentiert die Vermieterin. Der Mieter bestreitet die Belästigung. Er vermutet, dass seine Wohnung in lukrativen Büroraum umgewandelt werden soll.

dp zer

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil